Gabler Druck- und Werbetechnikbedarf GmbH
Für den schnellen Kontakt: +49 (0) 231 22 24 26 00
Menu

Transferpressen

Unser Transferpressen-Sortiment

Entdecken Sie unser Transferpressen-Sortiment. Als Fachhändler führen wir in unserem Portfolio qualitativ hochwertige Transferpressen der renommierten Hersteller Aeoon, STAHLS‘, Secabo und Siser. In unserem Programm finden Sie eine große Auswahl an günstigen Einsteiger-Transferpresse bis hin zur professionellen Modellen der Spitzenklasse.

 

STAHLS'-Transferpressen

Siser Transferpresse

Siser Transferpresse TS-One

Secabo-Transferpressen

 

 

Einen Überblick über unser breitgefächertes Thermotransferpressen-Sortiment erhalten Sie auch in unserem Gabler-Shop.

Selbstverständlich finden Sie dort auch eine große Auswahl an Transferpressen-Zubehör.

Zu unseren Transferpressen

 

Transferpressen – Ein Überblick

Sie wollen hochwertige Farbdrucke, wie Texte, Bilder, Logos oder trendige und angesagte Designs und Motive auf Textilien, wie T-Shirts, Pullover, Longsleeves und anderen Trägermaterialien, wie Teller, Tassen und Schilder übertragen? Dann brauchen Sie eine Transferpresse – auch Thermo-, Heizdruck-oder Textildruckpresse genannt.

Mit der Transferpresse übertragen Sie Ihr Druckmotiv mithilfe von Druck und Hitze auf das gewünschte Material, dass natürlich selbst der Hitze standhalten muss, wie z.B. T-Shirts aus Polyester.

Flex- und Flockfolien sind zum Beispiel solch polymere Beschichtungen, die nach dem entsprechenden Druckverfahren durch die Transferpresse auf das Material übertragen werden.

Durch die Hitze öffnen sich die Fasern und durch den Anpressdruck werden diese Stoffe in das Material hineingepresst. Erkaltet das Material, schließen sich die Fasern. Dabei werden zwei Arten von Pressen unterschieden: Die Kniehebelpresse (auch Clam-Presse) und die Schwenkpresse (auch Swinger-Presse). Beide Varianten führen wir selbstverständlich in unserem Programm.

 

Für jede Anwendung die passenden Transferpressen

Grundsätzlich gibt es bei der Veredelung für jede Anwendung die passende Transferpresse: Neben der manuellen gibt es die automatische Heißtransferpresse. Die manuellen Pressen eignen sich für kleine bis mittlere Druckaufträge, die automatischen Transferpressen finden Verwendung bei mittleren bis großen Auflagen. Darüber hinaus gibt es noch Spezialpressen, die zur Veredelung von bestimmten Produkten dienen. Hierzu gehören Transferpressen wie beispielsweise Kappenpressen, aber auch Tassenpressen und mittlerweile selbst Ballpressen wie die STAHLS‘ Hotronix® SportsBall Transferpresse, mit der sich Fuß-, Volley- oder Basketbälle personalisieren lassen.

Manuelle Kniehebel-Transferpresse STAHLS' MAXXX

Die beiden Transferpressen-Varianten: Kniehebelpressen und Schwenkpressen

Die beiden Varianten von Transferpressen unterscheiden sich im Wesentlichen in der Art, wie sie sich öffnen. Die obere Platte (Heizplatte) einer Kniehebelpresse steht dabei vertikal zur Boden- bzw. Andruckplatte. Bei einer Schwenkpresse bewegen Sie die Heizplatte horizontal zur Bodenplatte. Dies hat den Vorteil, dass die geöffnete Fläche größer ist, als bei einer Kniehebelpresse. Das bietet Ihnen die Möglichkeit auch dickere Materialien zu bedrucken. Außerdem verteilt sich der Druck direkt zu Beginn des Pressvorgangs gleichmäßig, denn die Heizplatte schließt und öffnete sich immer genau senkrecht zur Bodenplatte. Auch in der Arbeitspraxis bietet das System der Schwenkpresse einen Vorteil, denn die Gefahr sich in der Hektik des Preoduktionsprozesses an der Heizplatte zu verbrennen, ist wesentlich geringer als bei einer Kniehebelpresse

Eine Kniehebelpresse bietet allerdings wiederum den Vorteil, dass sie sich sowohl in der Vertikalen öffnet als auch schließt und somit keinen Raum zum Ein- und Ausschwenken beansprucht. Dadurch ist sie wiederum platzsparender und damit auch bestens für kleinere Produktionsbetriebe geeignet.

Anpresstemperatur, Pressdauer und Waschtemperatur

Diese drei Faktoren sind für den Transferprozess mit einer Transferpresse entscheidend und hängen vom Material des Druckmittels ab. Bei den durchschnittlich am häufigsten verwendeten Einstellungen liegen die Temperaturen beim Pressvorgang zwischen 160° C und 200° C, wobei der Pressvorgang bei Textilien selbst insgesamt etwa 20 bis 30 Sekunden in Anspruch nimmt und bei Keramik etwa 20 bis 30 Sekunden.

Um die spezifischen Eigenschaften Ihres Materials zu ermitteln, sehen Sie sich am besten die jeweiligen Details unserer Produkte bei den Beschreibungen oder in den Datenblättern an und führen vor dem Druck mit neuen Materialien zunächst immer einen Testdruck durch. Im Anschluss sollte Sie auch die Waschbeständigkeit des Materials überprüfen. Die meisten Drucke (Flock-, Flex-, Laser-, Sublimations-, und Siebdrucke) bestehen Waschgänge bei Temperaturen bis 60° C. Sollten Sie Schwierigkeiten beim Veredeln bestimmter Materialien haben und sich unsicher sein, ob Sie die richtigen Parameter an Ihrer Transferesse eingestellt haben, wenden Sie sich bitte an unsere erfahrenen Servicetechniker. Diese helfen Ihnen gerne weiter und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Wie stelle ich den Anpressdruck richtig ein?

Der Anpressdruck hängt von der Beschaffenheit Ihres gewählten Transferdruckmediums ab. Mit einem Blick auf das Datenblatt Ihres Produkts erhalten Sie schnell die gewünschten Informationen zur jeweiligen Folie, Flock oder Farbe. Vor jedem Druck sollten Sie erst einmal einen Testlauf starten. Zur groben Orientierung gibt es hier auch eine Formel, die Ihnen angibt, welchen Anpressdruck Sie pro Werkstofffläche benötigen:

Länge x Breite (Heizplatte) x Anpressdruck = Gramm / cm²

Der Anpressdruck der Transferpresse kann bei gleicher Kraft unterschiedlich stark verteilt werden. Einfacher Merksatz: Je größer die Druckfläche, desto mehr Druckkraft ist erforderlich, um die gesamte Fläche mit ausreichend Kraft zu bedrucken.

Vorteilhaft sind an dieser Stelle Thermopressen mit sogenannten Druckausgleichs-Federn, die die Anpresskraft gleichmäßig auf der Heizfläche verteilen. Ohne diese Ausgleichsvorrichtung wird der Druck an zentraler Stelle immer höher sein als an den Außenflächen der Druckplatte.

Die Transferpressen unserer namhaften Hersteller wie STAHLS‘, Secabo oder Siser sind allesamt mit solchen Druckausgleichsfedern ausgestattet. Außerdem können Sie den Druck bei unseren Pressen auch individuell einstellen, denn wenn Sie mit unterschiedlichen Werkstoffen arbeiten, ist ein variabler Anpressdruck unabdingbar.

Wie bedrucke ich Flex- und Flockfolien?Automatische Transferpresse STAHLS Hotronix Dual Air Fusion

Um einfarbige Motive schnell und kostengünstig zu realisieren, eignen sich Flex- und Flockfolien hervorragend. Sie können durch die große Farbauswahl und verschiedenen Effektfolien Ihre Ideen in herausragende Eyecatcher verwandeln. Vor allem im Musterdruck und bei individuellen Einzelauflagen ist diese Drucktechnik äußerst beliebt und es lassen sich damit vernünftige Margen erzielen.

Nachdem Sie Ihre Folie geplottet und entgittert haben, folgt der Pressvorgang. Ihre Textilfolie wird bei ca. 150° – 180° Grad und bei ca. 4 bar zwischen 15 und 20 Sekunden gepresst. Bei diesem Vorgang schmilzt die Klebeschicht auf der Rückseite der Textiltransfer-Folie und durch den Druck verbindet sie sich mit den Fasern Ihres Textils. Im Anschluss lassen Sie das Textil abkühlen, damit der Kleber aushärten kann und Sie im Anschluss die Trägerfolie problemlos entfernen können. Und schon halten Sie Ihr selbst veredeltes Textil in den Händen.

Wie funktioniert der Sublimationsdruck mit Transferpressen?

Als Sublimations- oder Transferdruck wird ein Druckverfahren bezeichnet, bei dem ein Farbstoff mittels einer Thermotransferpresse in einen Trägerstoff sublimiert (eingedampft) wird. Als Druckverfahren wurde der Transferdruck bereits Ende der 1960er Jahre eingeführt. Mithilfe von Transferpapieren und -folien, sowie Farbstoffe werden spezielle Sublimations-Tinten auf synthetische Fasern sublimiert.

Verfahren

Zunächst wird eine Spezialfolie mit den geeigneten Farbstoffen seitenverkehrt mit einem Sublimationsdrucker wie beispielsweise dem SAWGRASS SG-400 bedruckt. Anschließend wird das Motiv mithilfe einer gängigen Thermotransferpresse im sogenannten Umdruckverfahren auf das Trägermaterial übertragen. Die Presse wird dabei auf bis zu 230° C erhitzt. Bei einer Temperatur von 170° C bis 230° C sublimieren die Farbstoffe mit hinreichender Geschwindigkeit, so dass sie im Anschluss in die Fasern des Textils diffundieren und gut in ihnen haften bleiben. Dabei werden wasserunlösliche Dispersionsfarbstoffe verwendet (z.B. Azofarbstoffe und Anthrachinonfarbstoffe).

Vor allem kommen beim Sublimationsdruck unsere InkJet-Drucker mit Spezialtinten zum Einsatz. Ist Ihr Motiv erst einmal auf das gewünschte Material übertragen und spüren Sie keinen Farbauftrag mehr, ist die Sublimationstinte vollständig in das Material eingedampft und auf molekularer Ebene mit ihm verschmolzen.Pneumatische Tassenpresse Freesub ST-110

Welche Transferpresse ist die Richtige für mich?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal und schon gar nicht mit nur einem Satz beantworten. Im Mittelpunkt stehen immer die jeweiligen Bedürfnisse des Anwenders und die spezifischen Bedingungen seines Business. Ein Einsteiger in die Textilveredelung, der ohne Erfahrung zunächst nur ein paar T-Shirts bedrucken möchte, benötigt selbstverständlich keinen Testsieger der Transferpressen-Premiumklasse. Darüber hinaus stellt sich auch immer die Frage nach den Auflagen der verschiedenen Kundenaufträge: Habe ich in meinem Geschäft in der Regel kleinere Druckaufträge und produziere ich nur wenige Produkte, so reicht sicherlich erst einmal eine manuelle Transferpresse aus. Bekomme ich aber regelmäßig auflagenstärkere Aufträge meiner Kunden rein, so wäre eine automatische Transferpresse schon eine Überlegung wert.

Welche unserer Transferpressen für Sie geeignet ist, erfahren Sie am besten in einem persönlichen Gespräch mit unseren Servicetechnikern…

 

Lassen Sie sich deswegen umfassend von uns zum Thema Transferpressen beraten.
Gern können Sie auch einen Demo-Termin in unserem Showroom vereinbaren.
Unsere kompetenten Servicetechniker verfügen über umfangreiche Erfahrungen und demonstrieren Ihnen gern persönlich die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten unserer Transferpressen.

Jetzt beraten lassen

 

Erkundigen Sie sich bei Bedarf auch nach unseren innovativen Finanzierungslösungen:

Wir bieten verschiedene Mietkauf-, Raten- oder Leasingmodelle, die sich perfekt Ihren individuellen Bedürfnisse anpassen…